Bildung ist das, was übrig bleibt,

wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.

Edward Frederick Lindley Wood

PÄDAGOGIK

Aus- und Weiterbildung

 

 

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch über die verschiedenen Möglichkeiten der  Aus- und Weiterbildungen für Lehrlinge und Erwachsene . Auf Anfrage erhalten Sie auch detaillierte Informationen per E-Mail.

 

FÜR SCHULEN

„Yes, we can“ ­ – Soziales Lernen für Jugendliche

Gemeinsam an einem Strang ziehen, für kniffelige Aufgaben gemeinsam Lösungen finden und über Strategien nachdenken sind Schwerpunkte für diesen halben Tag. In der Natur gemeinsam experimentieren und aufeinander Rücksicht nehmen fördert, durch die Nutzung natürlicher Lernformen, die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenz. Die Schüler/innen lernen sich besser kennen und verstehen, die Lehrkräfte können mit den Erkenntnissen im Schulalltag weiterarbeiten.

Natürlich darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Floßregatta am Teich

Holzleisten, Holzstäben, Schnur, ein bisschen Geschicklichkeit und Kreativität ist notwendig damit wir unser eigenes, kleines Floß bauen. Sobald dieses fertig ist wird natürlich auch deren Schwimmfähigkeit am Wasser getestet. Welches Team schafft es als erster das Ziel zu erreichen? Action, Spannung und Spaß sind garantiert. Die kleinen Flöße werden mit nach Hause genommen.

Wildkräuter mit allen Sinnen wahrnehmen

Beim Memory lernen wir weit verbreitete heimische Kräuter kennen. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach diesen essbaren "Un"-Kräutern.  Neues Wissen prägt den Blick. Auf der sonst vermeintlich grünen Wiese entdecken wir so manche Köstlichkeit und füllen unseren Korb damit.

Je nach Jahreszeit verarbeiten wir unsere Kräuter zu Cocktails, Aufstrichen, Brot, Salat, etc. Groß ist die Überraschung, welche wunderbaren Gerichte aus so einfachen Zutaten entstehen. 

Soziale Kompetenz

Workshops (Bogenbauen, Flossbauen)

Gestärkte Klassengemeinschaft

„Mein persönlicher Freund aus Holz“

„…..man kennt nur Dinge die man zähmt“, sagte der Fuchs. „Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgendetwas kennen zu lernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften. Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr. Wenn du einen Freund willst, so zähme mich!“

Aus „Der kleine Prinz“ von A.De Saint-Exupéry

In diesem Sinne bauen wir uns in diesem Workshop aus einfachen Materialen einen Bogen. Mit diesem  „persönlichen Freund aus Holz“ streifen wir dann durch den Wald und lernen ihn zu zähmen.

Den Bogen kraftvoll zu spannen, einen Pfeil auf seinen Weg zu schicken, das gute Gefühl, wenn er sein Ziel getroffen hat. All diese Erfahrungen,  noch dazu mit einem selbstgebauten Bogen zu machen, steigert das Erlebnis,  macht es unmittelbar.

Die Konzentration, die Genauigkeit und die Koordination von Auge und Hand machen das Wesen des traditionellen Bogensports aus. Parcours im Freien bringen den Schützen wieder näher zur Natur und oft auch zu sich selbst. Konzentration und Ruhe, Spannung und Entspannung machen den Bogensport zu dem, was er ist: Eine faszinierende Form, Geist und Körper in Einklang zu bringen.

Die Faszination und Magie des Bogenbaus spricht alle Altersstufen gleich stark an.

Bogenschießen ist weit mehr als nur "Bogenschießen" - es ist vielmehr eine Reise in die Vergangenheit der menschlichen Geschichte - und die Geschichte des Bogens ist lebhaft, sehr lebhaft!